Coca-Cola-Konzern ändert Etikett

In Ausgabe 5/95 machte das Informationsblatt "TOPIC" darauf aufmerksam, daß auf den Flaschen- bzw. Dosenetiketten von "Coca-Cola-Light" ein Pentagramm (ein fünfzackiger Stern) abgebildet ist. Dieses Symbol verwenden Okkultisten und Satanisten häufig in ihren Ritualen, um dämonische Kräfte anzurufen oder zu bannen.

Der unter dem Einfluß der Mormonen (in Deutschland: "Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage") stehende Coca-Cola-Konzern ließ daraufhin in einer Pressemitteilung erklären, daß auch die Etiketten der deutschen Produkte aus der Weltzentrale in Atlanta (USA) stammen. Die Muster seien frei erfunden; dennoch wurde eine Änderung des Designs in Aussicht gestellt.
Wie auf den Abbildungen deutlich zu erkennen ist, wurde inzwischen das Pentagramm (Abb. oben) durch ein neutrales Zeichen (unten) ersetzt. Eine Entscheidung, für die den Verantwortlichen des Konzerns Hochachtung gebührt.